Flash Mob

Tagesthemen-Bericht über Flash Mobs (September 2009)

Anläßlich der wahlkampfbegleitenden Aktionen "und jetzt alle Yeah!" sowie der Plakataktionen von Campact! gab es einen Tagesthemenbericht über "neue Formen des poltischen Protests in Form von Flash Mobs":
//www.tagesschau.de/multimedia/video/video573670.html

Anti-Atom-Flashmobs im Wahlkampf (September 2009)

Um bei öffentlichen Wahlkampfauftritten von CDU und FDP-PolitikerInnen gegen Atomkraft zu protestieren, ruft campact! zu Flash Mob-artigen Performances mit Plakaten auf.
Aktionsanleitung, erste Berichte, Fotos und "Tourplan" unter:
//www.campact.de/atom2/flashmobs

Flash Mobs sind legales Kampfmittel der Gewerkschaften (September 2009)

"Protest-Aktion: Gewerkschaft darf Handel mit Flashmob lahmlegen... Flashmobs sind legales Mittel der Gewerkschaften im Arbeitskampf. Dies hat das Bundesarbeitsgericht entschieden..."
//www.labournet.de/diskussion/gewerkschaft/erfahrung/flashmobs.html

Neo-Nazi-Flash Mob am 17.08.2009 ??

Für Aufruhr (und Verwirrung) sorgt momentan der Aufruf zu einem bundesweiten Flash Mob in Gedenken an den Nazi-Kriegsverbrecher Rudolf Hess. Auf einer übersichtlich gestalteten Homepage mit Anleitung zur Beteiligung am Flash Mob sowie zur eigenen lokalen Initiierung sind bereits viele bundesweite Städte aufgelistet (was aber nicht bedeutet, dass dann dort auch überall Nazis auftauchen...): //17august.info/

In Antifa-Kreisen wird spekuliert, ob es sich um ein Fake handelt... und selbst die Nazis sind sich nicht sicher, oder warnen sogar vor der Teilnahme: //de.altermedia.info/general/freie-krafte-koln%E2%80%9Eflashmobs%E2%80%9C-zum-gedenken-an-rudolf-hes-%E2%80%93-kreative-aktionsform-oder-gefahrlicher-unsinn-11-08-09_33372.html
Dass eine neue, junge Generation von Neo-Nazis linke Codes und Aktionsformen kopiert ist ja inzwischen nichts neues mehr, insofern würde der Flash Mob-Aufruf auch nicht verwundern. Andererseits würden sich die Nazis durch ihre Teilnahme vollkommen "outen" - und der Polizei, Antifas und der ganzen Öffentlichkeit zeigen und entsprechend Reaktionen zu erwarten haben...

Inzwischen gibt es auch schon eine Art "Gegen-Flash Mob" ( //anti17august.info ), die Internetseite entspricht der Gestaltung der Nazi-Seite.

Guter Artikel auf stattweb.de:
//www.stattweb.de/baseportal/NewsDetail&db=News&Id=5832

bundesweiter Klima-Flash Mob (1. August 2009)

Greenpeace rief zum 1. August 2009 zum "Ersten bundesweiten Klima-Flash Mob" auf.
Etwas dürftige Infos und wenige Berichte unter:
//beta.greenaction.de/beitrag/klimaflashmob-010809-berlin

Die-In-Flashmob gegen Bundeswehr-Karriere-Truck (Karlsruhe, Juni 2009)

"Auffallend viele Menschen versammelten sich am Dienstag Nachmittag in Karlsruhe auf dem Marktplatz. Um 17:00 Uhr ließen sie sich zeitgleich wie auf Kommando rund um den dort stehenden Bundeswehr-Karriere-Truck fallen und lagen mehrere Minuten bewegungslos auf dem Boden. Ein Heer von Leichen umgab den Truck.
Die Aktivisten malten anschließend mit Kreide jeweils ihren Körperumriss auf den Boden, bevor sie den Marktplatz wieder verließen.

„Eine Karriere bei der Bundeswehr bedeutet nicht Spaß und Action sondern Krieg und Töten. Während die Bundesregierung harmlose Killerspiele verbieten will, werden in ihrem Auftrag Kinder und Jugendliche fürs Töten begeistert.“ (...)
Bild und Artikel unter:
//de.indymedia.org/2009/06/255021.shtml

bundesweiter Flash Mob "Grundgesetz lesen" (Mai 2009)

Aus dem Umfeld des bundesweiten AK Vorratsdatenspeicherung wurde zu einem bundesweiten Flash Mob am Sa. 23. Mai 2009 aufgerufen. Der Flash Mob sollte Protest gegen die Einschränkungen von Grundrechten durch neue Überwachungsgesetze wie Vorratsdatenspeicherung etc. ausdrücken - wurde aber in der Medien-Kommentierung oft unkritisch in die offiziellen Feierlichkeiten des 60-jährigen Jubiläums des Grundgesetzes eingefügt ("Bürgerrechte-Flashmob feiert Grundgesetz").
Ein schönes Beispiel, wie Protest und seine Form vereinnahmbar sein können.
Trotzdem hat es in eingen lokalen Medien aber auch zu Berichten mit Nennung des überwachungskritischen Hintergrunds der Aktion geführt.

Der Aufruf zum Grundgesetzlesen-Flash Mob:
//mogis.wikia.com/wiki/Grundgesetzlesen

Berichte aus einzelnen Städten:
//mogis.wordpress.com/2009/05/23/na-wie-wars/
//mogis.wikia.com/wiki/Diskussion:GrundgesetzlesenWieWars#M.C3.BCnster

Süddeutsche Zeitung: "Happening mit Grundgesetz":
//manublog.de/blog2/wp-content/uploads/2009/05/ggflashmob.jpg

"Bürgerrechte-Flashmob feiert Grundgesetz":
//www.heise.de/newsticker/Buergerrechte-Flashmob-feiert-Grundgesetz--/meldung/138312

Flash Mob Aktion im Puma-Store (Münster, August 2008)

"Passend zum Start der Olympischen Spiele organisierte die Christliche Initiative Romero (CIR) eine Flash Mob Aktion im neu eröffneten Puma Store in Münster. Ziel der Aktion war es, auf die NäherInnen aufmerksam zu machen, die im Abseits von Glanz und Gloria in den Fabriken der deutschen Sportgiganten adidas und Puma unter unwürdigen Umständen schuften.
Die Aktion war ein großer Erfolg: Über 30 junge und alte AktivistInnen kamen, um abgesprochen unabgesprochen im Puma Shop umzufallen und einzuschlafen. Eine große Überraschung für die anwesenden MitarbeiterInnen und Passanten. Jedoch: bei 232 Überstunden pro Woche und einem Hungerlohn ist ein Sekundenschlaf unterm Puma Logo kaum zu verhindern. (...)"

Bericht und Fotos unter:
//de.indymedia.org/2008/08/224179.shtml

"Flash Mobs" in "go.stop.act!"

Angesichts der neuerlichen Verwendung der Aktionsform "Flash Mob" sei hier mal drauf hingewiesen, dass im Buch "go.stop.act! Die Kunst des kreativen Straßenprotests. Aktionen. Geschichten. Ideen" im Kapitel "Flash Mobs - Sinnbefreite Blitzperformances" von Marc Amann die Entstehung der ersten Flash Mobs und die Entwicklung bis zum Abflauen der Begeisterung für diese "neue" Aktionsform beschrieben wird. Zeitlich reicht das bis 2005, bevor also 2007 die Flash Mobs gegen die Bahnprivatisierung die neue Welle auslösten.
//www.go-stop-act.de

Bahn Raub Stopp - Smart Mob in Berlin (29. Mai 2008)

Nachdem AktivistInnen gegen die Privatisierung der Bahn schon erfolgreich zu zwei Flash Mobs aufgerufen hatten, gibt es nun einen weiteren, diesmal nicht bundesweiten sondern in Berlin stattfindenden, Flash Mob.
Die Gesten dazu können per Video angeguckt und gelernt werden.

//www.bahnraub.de.ki/
//www.bahn-fuer-alle.de/pages/aktionen-planen/ideen/smart-mob-berlin.php

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Archiv

August 2022
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Mutige Adbusting-Ausstellung...
Adbusting: So nennen es Aktivist*innen, wenn sie Werbeplakaten...
Trick - 21. Jun, 09:32
abgesagt: Aktionsakademie...
[leider abgesagt) Wegen Corona ist sie die letzten...
Trick - 10. Feb, 11:20
Verteilter Protest in...
Am Tag gegen Rassismus hat in Lüchow/Wendland eine...
Trick - 25. Mär, 11:11
"Heraus zum Tag der sozialen...
Mehrere Tausend Menschen sind am 1. Mai einem Aufruf...
Trick - 2. Mai, 11:33
Aktionsakademie 9.-13....
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~ Einladung und...
Trick - 9. Apr, 15:47

Status

Online seit 6533 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 21. Jun, 09:33

Credits


Adbusting und Subvertising
Aktivismus
Ausstellungen,...
Banner und Transparente
Besonders Besonderes
Blockaden
Buecher, Magazine, Texte,...
Clowns
Critical Mass
Demo-Parolen
Figurentheater, Radical Puppetry
Flash Mob
go-stop-act
Guerilla Gardening
Innenstadt-Camps, Platzbesetzungen,...
Karawanen, Touren, Märsche, Wanderungen,...
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren